Glasschiebetüren – so finden Sie die richtige Tür!

Glasschiebetüren – so finden Sie die richtige Tür!

Sie benötigen eine Glasschiebetür, wissen aber noch nicht, was Sie wollen und welches System für Sie das Richtige ist? Dann leiten wir Sie in diesem Artikel an, damit Sie genau die Passende Tür finden.

Das Schiebetürsystem aus Glas

Am Anfang sollten Sie sich das richtige Glasschiebetürsystem aussuchen. Generell muss es zu der vorhandenen Raumsituation und Ihren Anforderungen an die Funktion passen. Haben Sie eine Öffnung mit Sturz und seitlich genügend Platz wird meist ein Schiebesystem vor der Wand laufend genommen. Ist kein Sturz vorhanden oder soll es unter einem Sturz eingebaut werden ist die richtige Wahl ein System für Sturz-/Deckenmontage. Soll eine große Öffnung komplett mit Glas gefüllt werden gibt es natürlich aus Schiebesysteme die an Seitenteilen und Oberlicht befestigt werden.

Glasschiebetüren System dormakaba Magneo CS80 automatische Schiebetür aus GlasZumeist werden 1flgl. Glasschiebetüren gekauft. Diese gibt es auch in sehr großen Abmessungen und die Schiebesysteme dazu auch mit sehr hoher Tragkraft. Spezielle Systeme wie z.B. das Astec b.1000 können Glasgewichte von bis zu 300 kg je Meter tragen. Damit können riesige, verschiebbare Glaswände realisiert werden.

Oftmals ist nicht genug Platz für eine große Schiebetür oder die Flügel sollen aus anderen Gründen nicht so groß sein. Dann greift man zu Systemen für mehrflügelige Türen und/oder Schiebesystemen mit Seitenteilen. Sie möchten eine mehrteilige Schiebetür die sich über ein Fixteil oder komplett vor eine Mauer wegschieben lässt. Auch das funktioniert, nämlich mit einem Telescopic-System. Ihre Decke oder Ihr Sturz hat zu wenig Tragkraft, dann sollte Ihre Wahl auf ein bodengelagertes System fallen, dass die Last nach unten abträgt.

Es soll automatisch gehen? Ob aus Gründen des Komforts oder anderen Notwendigkeiten heraus, eine Automatik-Schiebetür ist eine feine Sache. Sehr beliebt ist das System Magneo CS80, das Sie mit Taster, Fernbedienung oder Sensor öffnen und schließen können.

Nachdem die technischen Anforderungen geklärt sind kommt natürlich noch die Optik ins Spiel. Jetzt können Sie zwischen geschlossenen Systemen oder offen laufenden Schiebetüren wählen. Auch Materialien wie Edelstahl, Aluminium oder Eisen sind verfügbar und das in sehr vielen Oberflächen, vom gebräuchlichen Eloxalton EV1 silberfarbig über Anthrazittöne oder Weiß bis zu Rostoberflächen. Derzeit voll im Trend sind schwarze Oberflächen. Einen Überblick über die von uns angebotenen Glasschiebetürsysteme finden Sie auf unserer Seite Glasschiebetüren.

Zusatzausstattung der Glas Schiebetürsysteme

Selbstverständlich können Sie die Funktionen der Schiebetüren erweitern. Sehr beliebt sind die automatischen Einzüge, Softclose genannt. Diese verhindern das Zuknallen der Tür gegen den Stopper, der Schwung der Türe wird sanft abgefangen. Und die Schiebetür wird automatisch in die Ruheposition gezogen, so dass sie nicht einen Spalt weit offenstehen kann.

Soll die Glasschiebetür absperrbar sein? Das System Muto von dormakaba bietet die Möglichkeit einer integrierten Verriegelung. Diese ist optisch nicht erkennbar, so dass es auch noch toll aussieht. Gesteuert wird die Verriegelung entweder über Taster oder eine Funksteuerung.

Sie möchten die Schiebetür vor einer Durchgangszarge einbauen. Dann benötigen Sie eine Hinterfütterungsleiste um die Differenz zur Bekleidungsstärke der Zarge in der Tiefe auszugleichen. Sie wünschen sich etwas mehr Dichtigkeit für Ihre Glasschiebetür? Für das System LSD-8 sind Anschlagprofile und Bürstendichtungen lieferbar.

Die passende Glastür

Nachdem das System gewählt wurde, kommt nun die Auswahl des passenden Glases. Glasschiebetüren werden in den normalen Größen aus 8 mm ESG gefertigt. Für größere Türen wird ESG in den Stärken 10 mm oder 12 mm verwendet. Um das Gewicht des Glases zu bestimmen und die Anforderungen an die Tragkraft des Systems zu wissen, rechnet man bei 8 mm starkem Glas mit 20 kg je qm, bei 10 mm Glas mit 25 kg.

Sehr oft wird Klarglas oder Satinato verwendet, aber auch alle anderen Ornamentgläser wie Chinchilla, Mastercarre oder Silvit sind sehr gefragt. Eine große Modellauswahl an Glasschiebetüren ergibt sich durch die Bearbeitung der Türen. So werden häufig Motive mit Siebdruck oder durch Sandstrahlung aufgebracht. Sehr feine Strukturen sind durch die Lasertechnik möglich, aber auch Rillenschliff oder Fotodruck kommen zur Anwendung.

Das Standardglas, auch als Grünglas bezeichnet, hat einen leichten Grünschimmer. Die meisten Modelle sind auch in Weissglas erhältlich, hier ist der Grünschimmer stark reduziert. Derzeit im Trend sind Rauchglastüren wie z.B. Smoked Grey oder Moon Grey. Auch lackierte Türen werden momentag sehr häufig nachgefragt.

Glasschiebetüren mit Motiv-Glastür Griffwerk Puristo

Neben dem üblichen ESG (Einscheibensicherheitsglas) werden die meisten Glastüren auch in VSG (Verbundsicherheitsglas) angeboten. VSG hat den Vorteil, dass es, wenn es denn einmal brechen sollte durch die innenliegende Folie zusammen gehalten wird. Auch kann man die etwas empfindlicheren Oberflächen wie Sandstrahlung oder Siebdruck auf die Innenseite geben, so dass die Schiebetür leichter zu reinigen und weniger empfindlich ist.

Die Beschläge der Glasschiebetüren

Griffstange, Stoßgriff für GlasschiebetürenJetzt fehlt nur noch der Beschlag um die Schiebetür auf- und zuschieben zu können. Sehr häufig wird eine Griffmuschel gewählt. Diese hat den Vorteil, dass man die Tür komplett wegschieben kann und somit die volle Durchgangsöffnung zur Verfügung hat.

Bei kleinen Türen ist die Griffmuschel noch ausreichend, ist die Glasschiebetür jedoch größer und schwerer, ist die Bedienung mit einer Griffstange wesentlich komfortabler und leichter. Sie müssen jedoch damit rechnen, dass die Türe dadurch etwa 11-12 cm in die Öffnung steht und der Durchgang in der Breite um dieses Maß verringert wird. Das ist jedoch bei großen Schiebetüren zumeist kein Problem.

Sollte des doch eine Griffstange sein, die Breite der Öffnung ist aber nicht besonders groß. In diesem Fall gibt es Griffstangen die einseitig angebracht werden und auf der anderen Seite befindet sich eine Griffleiste.

Was kostet mich die Glasschiebetür?

Sie haben ein passendes Schiebetürsystem gefunden und auch eine tolle Glastür dazu, die Beschläge ausgewählt und die Oberflächen festgelegt. Jetzt möchten Sie natürlich wissen, was Ihnen die komplette Schiebetür kostet.

Es gibt zwei Wege den Preis zu ermitteln. Für so gut wie alle unsere Produkte haben wir die Preisangaben auf unserer Seite. Sie rechnen die Preise für Schiebesystem, Glastür, Beschlag und die Frachtkosten einfach zusammen und erhalten den Endpreis. Für Sie komfortabler ist die Preisanfrage an uns. Auf der Seite jedes Schiebetürsystems ist ein Button zu einem Formular für die Preisanfrage hinterlegt. In dieses Formular können Sie alle Angaben eintragen und es uns entweder faxen oder abspeichern und per Mail senden. Wir erstellen Ihnen dann gerne ein individuelles Angebot. Bitte wenn möglich immer eine Telefonnummer für Rückfragen angeben, so können eventuell auftretende Fragen zum Angebot kurzfristig geklärt werden.